Leckwarngeräte

Graber + Kopp ist qualifiziert und ausgebildet, um die Funktionskontrolle, allfällige Reparatur- und Servicearbeiten an Leckwarngeräten durchzuführen.

Funktionskontrolle an Leckwarngerät und Lecküberwachung

Tankanlagen, die mit einem Leckwarngerät oder Lecküberwachung ausgerüstet sind, müssen regelmässig von einer Person mit entsprechendem Fachausweis auf die Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Folgendes schreibt der Gesetzgeber vor:

  • Doppelwandige Tanks und Rohrleitungen müssen alle 2 Jahre geprüft werden.
  • Einwandige Behälter und Rohrleitungen müssen jährlich geprüft werden.
Graber + Kopp hat das qualifizierte und ausgebildete Personal, um diese Funktionskontrollen und allfällige Reparatur- und Servicearbeiten durchzuführen.
Entsprechend dem gesetzlichen Turnus werden wir Sie vorab für die Überprüfung telefonisch avisieren. Zudem erledigen wir für Sie sämtliche Formalitäten mit den kantonalen und eidgenössischen Ämtern.
Es ist im Interesse und in der Verantwortung des Eigentümers, die Leckwarngeräte auf ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen. Ölunfälle sind mit viel Ärger, hohen Kosten und viel Umtrieb verbunden.

Merkblatt Notstromaggregaten – KVU

Merkblatt zu Notstrom-Aggregaten

Leckwarngerät Kleintank - KVU

Schemenblatt K1
Kleintank

Leckwarngerät Rohrleitungen sichtbar - KVU

Schemenblatt L1
Rohrleitungen sichtbar

Leckewarngerätz Rohrleitungen nicht sichtbar - KVU

Schemenblatt L2
Rohrleitungen nicht sichtbar

Gewässerschutzverordnung (GSchV) 

28. Oktober 1998

Art. 32a1Kontrolle von Lageranlagen für wassergefährdende Flüssigkeiten

1 Bei Lageranlagen für wassergefährdende Flüssigkeiten, für die es eine Bewilligung braucht, ist von den Inhabern alle zehn Jahre von aussen eine Sichtkontrolle auf Mängel hin durchführen zu lassen.

2 Eine solche Sichtkontrolle ist alle zehn Jahre von innen durchführen zu lassen bei:
a. Lagerbehältern mit mehr als 250 000 l Nutzvolumen ohne Schutzbauwerk oder ohne doppelwandigen Boden;
b. erdverlegten einwandigen Lagerbehältern.

3 Die Funktionstüchtigkeit der Leckanzeigesysteme von Lageranlagen für wassergefährdende Flüssigkeiten ist von den Inhabern bei doppelwandigen Behältern und Rohrleitungen alle zwei Jahre, bei einwandigen Behältern und Rohrleitungen einmal jährlich kontrollieren zu lassen.

Bestimmungen Gewässerschutz

Link Gewässerschutzgesetz

Link Gewässerschutzverordnung

Kantonale Regelung

Notstromanlage, Notstromaggregat, Graber + Kopp

Wir bauen
Notstromanlagen für

• Banken
• Spitäler
• Kraftwerke
• Warenhäuser
• Hochschulen

Engineering, Notstromanlage, Notstromaggregat, Graber + Kopp

Das Engineering übersetzt die Anforderung in technische Lösungen.

Unsere Techniker verfügen über jahrzehntelange Praxis und Erfahrungen aus den verschiedensten Anwendungsbereichen. 
Mehr Info...

Steuerung, Notstromaggregat, Graber + Kopp

Die Steuerung definiert das Leistungsspektrum der Anlage.

Wir bieten vom manuellen Start bis zur Steuerung mit CAN Bus Technologie sämtliche Abstufungen an.
Mehr Info...

Adresse

Graber + Kopp
AG für Energiesysteme
Zürichstrasse 11b
4922 Bützberg 

Kontakte

info [at] graber-kopp [dot] ch
T  062 923 40 88 
F  062 923 40 84